In der Nacht vom 2. auf den 3. April 2011 wurde dem Denkmal August des Jüngeren auf dem Marktplatz in Wolfenbüttel unangekündigt eine bronzene, geisterhafte Figur hinzugefügt und fest mit ihm verschweißt. Über die Herkunft der Figur bleibt die Öffentlichkeit im Unklaren.

Eine Woche nach dem Eingriff in das Monument wurde in der Braunschweiger Zeitung und im Wolfenbütteler Anzeiger ein Rätsel mit dem Hinweis veröffentlicht, dass das Herzog-August-Denkmal erst wieder in seinen originalen Zustand zurückversetzt wird, wenn es jemandem gelingt, das Rätsel zu lösen.

Am Mittwoch dem 10. August wurde die Figur des Geistreiters vom Herzog-August-Denkmal abgenommen. Dies geschah nicht, wie angekündigt, anläßlich der Lösung des Rätsels, sondern vielmehr auf Geheiß der Stadtoberen von Wolfenbüttel.

Der rätselhafte Geistreiter
Das Denkmal August des Jüngeren bekommt unerwarteten Besuch